Automation Blue

Autarke Prozessregelung mit Stellantrieben von AUMA

In der Kläranlage der russischen Stadt Podolsk, in der Nähe von Moskau, sind AUMA-Stellantriebe mit integriertem PID-Regler für den korrekten Sauerstoffgehalt in den Belebungsbecken zuständig.

Durch den bedarfsgerechten Eintrag des Sauerstoffs werden nicht nur optimale Bedienungen für die im Becken aktiven Mikroorganismen geschaffen, sondern auch der Energieverbrauch der Anlage reduziert.

AUMA-Stellantriebe mit integriertem PID-Regler verfügen über einen zusätzlichen Eingang zum direkten Anschluss eines Sensors. Entsprechend einem programmierten Sollwert regelt der Antrieb die Armaturenstellung, um beispielsweise einen Durchfluss oder eine Füllstand einzustellen. Auf eine Anbindung an das Leitsystem oder eine zusätzliche Steuerung kann verzichtet werden. Dadurch reduzieren sich Planungs-, Installations- und Inbetriebnahmeaufwand. Insbesondere an abgelegenen Einsatzstellen ist das von Vorteil.

In Podolsk wurden im Belebungsbecken installierte Sauerstoffsensoren an die AUMA-Drehantriebe angeschlossen. Auf Grundlage der Sensorwerte und der einprogrammierten Sollwerte positionieren die Antriebe vollständig autark je einen Schieber und sorgen damit für den korrekten Sauerstoffgehalt im Becken.

Ein großen Anteil an den Energiekosten der Anlage entsteht durch die Kompressoren, die die Luft in die Becken einblasen. Durch die präzise Regelung der Antriebe wird den Kompressoren nur noch die notwendige Leistung abverlangt; infolgedessen reduzierten sich die Energiekosten erheblich. Der Anlagenbetreiber Vodokanal Podolskiy setzt seit 2013 AUMA-Stellantriebe ein. Aktuell sind in der Anlage mehr als 100 Drehantriebe von AUMA für Steuer- und Regelbetrieb installiert, die per Modbus RTU mit dem Leitsystem kommunizieren.

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Neuer Radar-Messumformer weiter
Wilo-Gruppe richtet den Vorstand neu aus weiter
Durchflusssensor für anspruchsvolle Umgebungen weiter
Neuer Zweikanal-Transmitter weiter
"Business Innovation Lab“ ausgezeichnet weiter
Hochkompakt und eigensicher: EtherCAT-Klemmen für direkten Feldgeräteanschluss bis in... weiter

Relevante Publikationen für Sie: