Automation Blue
Das Software-Unternehmen Kisters unterstützt Behörden bei Überwachung von Badegewässern mithilfe intelligenter Software.

Software sorgt für sicheres Badevergnügen

Das mittelständische IT-Unternehmen Kisters unterstützt Behörden bei der Überwachung von Badegewässern mit intelligenter Software.

Die Saison ist eröffnet. Abertausende strömen jetzt wieder landauf, landab an die Badegewässer. Damit das nasse Vergnügen ohne Reue bleibt und keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen nach sich zieht, haben die Behörden ein besonderes Augenmerk auf die Qualität der Gewässer zu legen.

Die muss laut der EU-Richtlinie zur Badegewässerqualität 2006/7/EG mindestens „ausreichend“ sein. Die Norm verpflichtet die Behörden aller europäischen Staaten, die Badewasserqualität durch mindestens 16 Proben pro Badegewässer während der gesamten Badesaison zu überprüfen. Die Ergebnisse, insbesondere Informationen zu mikrobiologischen Verschmutzungen mit Darmenterokokken und E. coli, müssen sie der Europäischen Umweltagentur (EUA) melden.

Kisters Softwarelösungen rund um das Wasserdateninformationssystem Wiski entsprechen der ausdrücklichen Empfehlung der Richtlinie, technische Hilfsmittel einzusetzen, um die kontinuierliche Überwachung zu gewährleisten. Mit einer Wiski-Erweiterung zur Verwaltung von Wasserqualitätsdaten können Anwender Probenahmedaten manuell und automatisch erfassen, flexibel verwalten, analysieren, dokumentieren und nicht zuletzt die vom EUA geforderten Berichte automatisch erstellen. Daneben bietet Kisters auch GIS- und Web-Erweiterungen, um den Badegewässerbesuchern die in der Richtlinie geforderten Informationen beispielsweise auf einer Webseite über eine Gewässergütekarte zugänglich zu machen.

Voll automatisierte Berichterstattung
Die Softwarelösung wertet alle relevanten Wasserqualitätsdaten für den Berichtzeitraum aus und ermittelt den Status des betreffenden Badegewässers unter Beachtung der Vorgaben der Richtlinie und des EUA-Klassifikationsschemas. Die Software gibt den Bericht als Excel-Datei aus, die die Anwender direkt an die Europäische Umweltagentur weiterleiten können. Diese Berichtsdatei entspricht den EUA-Vorgaben für die Berichterstattung an das Wasserinformationssystem für Europa (WISE).

Weitere Informationen unter www.kisters.de/wasser/

Verwandte Themen
Neuer Radar-Messumformer weiter
Durchflusssensor für anspruchsvolle Umgebungen weiter
Neuer Zweikanal-Transmitter weiter
Hochkompakt und eigensicher: EtherCAT-Klemmen für direkten Feldgeräteanschluss bis in... weiter
Pumpen in Profibus-System einbinden weiter
Welche Branche ist am meisten auf IT-Infrastrukturen angewiesen? weiter

Relevante Publikationen für Sie: