Automation Blue

End-to-Cloud-Applikationen für noch einfachere Integration

Eines der weltweit führenden Unternehmen für intelligente Automatisierungssysteme, Advantech, hat im November 2016 das neue WebAccess 8.2-System vorgestellt und damit sein Angebot für IoT-Applikationen vom Front-End bis in die Cloud vervollständigt.

Aufbauend auf der bereits bisher hohen Leistungsfähigkeit unterstützt diese neueste WebAccess-Version jetzt auch das MQTT (Message Queue Telemetry Transport)-Protokoll und enthält zusätzlich zwei neue Treiber: Ethernet/IP für Allen Bradley PLC und B+B Wizzard MQTT. Damit gibt WebAccess 8.2 Betreibern und Systemintegratoren die Möglichkeit, aufwandsarm noch mehr Geräte vor Ort in eine Anlage zu integrieren und die Front-End-Daten in die Cloud zu laden. Um die Perfektion noch weiter zu steigern, hat Advantech bei dieser neuen Version auch das Dashboard weiterentwickelt und damit eine besonders stabile und synchrone Datenübertragung sichergestellt. Mittlerweile bietet WebAccess auch eine spezielle Netzwerkarchitektur namens Super SCADA, die mit dem Projekt upload-Tool die Informationen verteilter SCADA Nodes sammelt und damit eine zentrale Überwachung ermöglicht – unabhängig von der Zahl der Ebenen, die der Anwender erfassen will.

Da sich MQTT zunehmend zu einem der wichtigsten Übertragungsprotokolle im IoT-Bereich entwickelt, ermöglicht dessen Unterstützung durch WebAccess 8.2 den Anwendern die Senkung ihrer Netzwerkkosten. In gleicher Weise können auch die Anforderungen an die Netzwerk-Bandbreite gesenkt und verbesserte Netzwerk-Sicherheitsmechanismen zum Schutz der wichtigen Anwenderdaten realisiert werden.

Durch sein einfaches Übertragungsverfahren ist WebAccess 8.2 in der Lage, als Gateway zu agieren und große Datenmengen zu sammeln; damit werden Integratoren und Partner bei ihren Vorhaben unterstützt, ihre Systeme durch Entwicklung von Cloud-Anwendungen zu erweitern. Die dynamische Datenanzeige auf dem Display ist eine wichtige Funktion eines jeden SCADA–Systems. Daher wurden bei WebAccess 8.2 nicht nur der Anwenderwunsch nach leistungsfähigeren Widgets erfüllt, sondern auch die Effizienz der Datenübertragung gesteigert. Das ermöglicht es den Anwendern, überall und jederzeit eine verzögerungsfreie, dynamische Datendarstellung auf ihren Mobilgeräten nutzen zu können.

Angesichts immer umfangreicherer und komplexerer IoT-Anwendungen ist Advantechs WebAccess Super SCADA ein hilfreiches Tool, zahlreicher SCADA Nodes oder Projekte mittels weniger Einstellungen zu verbinden. Das unterstützt und beschleunigt die Integration und erleichtert zugleich eine einheitliche Fernüberwachung. Sollte die Netzwerkverbindung unterbrochen werden, so werden die Daten vorübergehend gespeichert und automatisch gesendet nach Wiederherstellung der Netzwerkverbindung. Die Anwender brauchen sich weder um Datenverluste sorgen noch um eine mühsame Handeingabe der Daten kümmern.

Das HMI/SCADA-System ist eine zu 100% Web-basierte Software mit einer Plattform- und Browserübergreifende Funktionalität und Kompatibilität. Das intelligente Dashboard, verschiedene offene Schnittstellen, ein umfangreiches Protokoll und Hunderte von Treibern sind Beispiele dafür. Das ermöglicht den Anwendern ein besonders effektives Vorgehen beim Betrieb ihrer Automatisierungseinrichtungen sowie bei der Entwicklung neuer Projekte.

 

Verwandte Themen
Mülheim Water Award 2018 ausgelobt weiter
KOMMUNAL 4.0: Zweiter Praxis-Workshop Digitalisierung weiter
Funk zwischen Anlagen und Messgeräten weiter
Endress+Hauser auf der SPS IPC Drives 2017 weiter
Stromversorgung für dezentrale Steuerungen weiter
Autarke und berührungslose Durchflussmessung weiter

Relevante Publikationen für Sie: