Automation Blue

Zuverlässige Pegelmessung in Wasser und Abwasser

Die Kunststoff-Tauchsonde LMK 808 von BD|SENSORS eignet sich für Pegelmessungen im Wasser- und Abwasserbereich. Das Herzstück der Sonde ist ein extrem robuster, nahezu wartungsfreier kapazitiver Keramiksensor.

Tauchsonden zur kontinuierlichen Erfassung von Pegelständen müssen zuverlässig und langlebig arbeiten. Neue Maßstäbe setzt hier die Kunststoff-Tauchsonde LMK 808 von BD|SENSORS mit ihrem extrem widerstandsfähigen kapazitiven Keramiksensor. Die Sonde mit dem Durchmesser 35 mm ist für Nenndrücke von 0-1 mH2O bis 0-100 mH2O ausgelegt. Ihre Genauigkeit liegt in der Standardausführung bei 0,35 % FSO, optional bei 0,25 % FSO.

Klarer Kopf - lange Lebenserwartung
An Tauchsonden setzen sich mit der Zeit Ablagerungen wie z. B. Algen oder Muscheln fest - eine potenzielle Fehlerquelle für die Messung. Das Entfernen des Bewuchses kann eine empfindliche Sensormembrane aus Edelstahl leicht zerstören. Hier punktet die LMK 808 mit ihrem robusten, kapazitiven Sensor aus hochreiner Keramik (99,9% Al2O3), der unempfindlich gegenüber Ablagerungen ist. Eventuelle Verschmutzungen lassen sich einfach entfernen, ohne die Membrane zu beschädigen. Der Keramiksensor in Kombination mit dem Gehäuse aus Kunststoff macht die Tauchsonde resistent gegen aggressive und abrasive Medien und somit beinahe unzerstörbar.

Trennung von Sondenkopf und Kabel – intelligenter Überspannungsschutz
Mit trennbaren Tauchsonden entwickelte BD|SENSORS in den 1990er Jahren ein Konzept, das einen zeit- und kostensparenden Standard setzte. Auch bei der LMK 808 ist der Sondenkopf vom Kabelteil trennbar. Er kann ohne Werkzeug abgeschraubt und ausgetauscht werden, während das verlegte Kabel weiter genutzt wird - ein entscheidender Vorteil im Servicefall und erfreuliche Nebenerscheinung bei der Lagerhaltung. BD|SENSORS Tauchsonden haben generell einen Überspannungsschutz im Kabelteil, der Blitze bis zu einer gewissen Stärke ableitet. Bei stärkeren Blitzen besteht aber die Gefahr, dass Sondenkopf und Kabel beschädigt werden. Bei der LMK 808 ist ein verbesserter Überspannungsschutz direkt im Sondenkopf integriert. Er leitet Impulsströme bis 8 kA ab. Sollte es zu einem Defekt durch Blitzschlag kommen, muss lediglich der Sondenkopf getauscht werden, das Kabel bleibt intakt.

Keine Chance für Nager
Unterirdisch oder in Kabelschächten verlegt, fallen die langen Sondenkabel oft den Zähnen kleiner Nagetiere zum Opfer und müssen aufwendig gewechselt werden. BD|SENSORS wartet nun mit einer nagerresistenten Lösung auf: die Ummantelung des Kabels mit einem Stahlgeflecht bietet effektiven Schutz gegen Ratten & Co. und erspart dem Kunden viel Ärger und Aufwand. Mit der LMK 808 Oberwasser behalten Die trennbare Kunststofftauchsonde LMK 808 mit kapazitivem Keramiksensor macht die Pegelüberwachung im Wasser- und Abwasserbereich genauer, sicherer und kosteneffektiver. Sie überzeugt mit geringem Wartungsaufwand, leichtem Handling und hoher Widerstandskraft.

Verwandte Themen
Modulare Stellantriebe sparen Platz und Kosten weiter
Hygienische Gehäuseoption für Messumformer, Durchflussmessgeräte und Sensoren weiter
Leckageüberwachung mit Durchflusssensoren von SIKA weiter
Datenlogger zur Überwachung der Wasserqualität weiter
Router mit neuer Security-Funktionalität weiter
Smart Meter Gateway (SMGW) in intelligenten Messsystemen weiter

Relevante Publikationen für Sie: