Automation Blue
Carsten Krumm (CSO), Oliver Hermes (CEO), Georg Weber (CTO)

Wilo-Gruppe richtet den Vorstand neu aus

Technologie, Vertrieb, Finanzen und Vorstandsvorsitz heißen die Zuständigkeitsbereiche im neu ausgerichteten Wilo-Vorstand. Mit Wirkung zum 1. August 2017 stellt der Dortmunder Pumpen- und Systemhersteller Wilo seine Führungsmannschaft neu auf, um die Organisation konsequent auf langfristige Wachstumsziele und die Unternehmensstrategie mit dem Titel „Ambition 2020+“ auszurichten.

„Die organisatorischen Veränderungen sind notwendig, um uns an die wirtschaftlichen und technologischen Rahmenbedingungen anzupassen,“ erläutert Prof. Dr. Norbert Wieselhuber, Vorsitzender des Wilo-Aufsichtsrates, die Gründe für die Veränderung. Die neu zugeschnittenen Ressorts bei Wilo werden intern besetzt.

Produktion und Entwicklung gestärkt

Sämtliche produktions- und entwicklungsbezogene Bereiche werden zukünftig von einem Mitglied des Vorstandes geführt. Neuer Vorstand für Produktion und Technologie (Chief Technical Officer/CTO) wird Georg Weber. Georg Weber ist seit fünf Jahren für die Wilo-Gruppe tätig und verantwortete bisher die Bereiche der Elektronik- und Motorfertigung sowie das Produktionssys-tem und die Technologieentwicklung. Zudem begleitet Weber die Wilo seit zwei Jahren als Mitglied und Treiber des bereichsübergreifenden Digitalisierungs-Teams auf dem Weg ins digitale Zeitalter.

Personelle Veränderungen

Die Verantwortung für den Bereich Group Marketing wird dem Vorsitzenden des Vorstands (CEO) Oliver Hermes neu zugeordnet. Vorstandsmitglied Carsten Krumm wird zukünftig als Vertriebsvorstand (CSO) sämtliche Vertriebs- und Serviceaktivtäten der Wilo Gruppe verantworten. Unabhängig von den vorstehenden Veränderungen hat Dr. Markus Beukenberg auf eigenen Wunsch sein Amt als Mitglied des Vorstandes zum 31. Juli 2017 niedergelegt. Dr. Beukenberg wird zukünftig als Verantwortlicher für besondere Aufgaben mit strategischer Bedeutung an den Vorsitzenden des Vorstandes (CEO) berichten. Eric Lachambre hat sich im Zuge der Neuausrichtung der Vorstandsarbeit und der daraus resultierenden veränderten Ressort-Verteilung dazu entschieden, das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum 31. Juli 2017 zu verlassen.

Verwandte Themen
Endress+Hauser ist „digital champion“ 2017 weiter
"Business Innovation Lab“ ausgezeichnet weiter
ZENNER Connect AG: Neuer IoT-Lösungsanbieter für die Schweiz weiter
Ein halbes Jahrhundert für die Messtechnik: NIVUS feiert 50-Jähriges Bestehen weiter
Pumpen in Profibus-System einbinden weiter
Rechtssicherheit in Sachen IT-Sicherheit in der Wasserwirtschaft weiter

Relevante Publikationen für Sie: