Automation Blue

Wasserbranche nur durchschnittlich digitalisiert

TNS Infratest und ZEW haben im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie im neuen Monitoring-Report Wirtschaft DIGITAL 2015 erstmals den Digitalisierungsgrad der gewerblichen Wirtschaft in Deutschland erhoben. Die Wasser- und Energiebranche in Deutschland steht heute beim Grad ihrer digitalen Transformation auf Platz 5 der insgesamt elf differenziert untersuchten Branchen.

Unter Digitalisierung wird die Nutzungsintensität von digitalen Technologien und Diensten, die Ausrichtung der Unternehmen auf die Digitalisierung und den Einfluss der Digitalisierung auf den Geschäftserfolg verstanden.

Der Wirtschaftsindex DIGITAL
Insgesamt erreicht Deutschland beim Digitalisierungsgrad seiner gewerblichen Wirtschaft erst 49 von 100 möglichen Indexpunkten. Das bedeutet, dass die gewerbliche Wirtschaft noch deutlich von einer durchgängigen Digitalisierung entfernt ist. In den nächsten fünf Jahren soll der Wirtschaftsindex DIGITAL auf 56 Punkte steigen. Das Digitalisierungstempo bleibt also verhalten. Die Energie- und Wasserversorgung ist eine von insgesamt elf Branchen, die TNS Infratest und das ZEW Mannheim in eigenen Profilen detailliert untersucht haben.

Der Digitalisierungsgrad Monitoring-Report Wirtschaft DIGITAL 2015 Energie- und Wasserversorgung
Im Jahr 2015 ist der Bereich Energie- und Wasserversorgung durchschnittlich digitalisiert. Bis 2020 wird die Branche mit 59 von 100 möglichen Punkten weiterhin durchschnittlich digitalisiert sein. Das Digitalisierungstempo ist im Bereich Energie- und Wasserversorgung hoch, der Digitalisierungsgrad nimmt von 47 Punkten im Jahr 2015 auf 59 Punkte im Jahr 2020 zu. Die Unternehmen der Energie- und Wasserversorgung haben 2015 ihre unternehmensinternen Prozesse weniger umfänglich auf die Digitalisierung ausgerichtet als dies 2020 sein wird. Die Nutzung digitaler Dienste ist deutlich ausbaufähig, die Nutzungsintensität digitaler Geräte und Infrastrukturen ist verbesserungsfähig. 

Lesen Sie hier den gesamten Report für das Branchenprofil Wasser mit vielen interessanten Statisitik-Daten...>

Verwandte Themen
KSB erhält viertes Vorstandsmitglied und Vorstandssprecher weiter
KOMMUNAL 4.0: Fragebogen zur Digitalisierung online weiter
Forschungsprojekt entwickelt Reifegradmodell für die Wasserversorgung 4.0 weiter
SPS IPC Drives 2017: Internationale Plattform zeigt zukunftsweisende Technologien weiter
Die Medias 2018 sind da weiter
DIMATEC und GIMAT bilden auf dem deutschen Markt eine Allianz weiter

Relevante Publikationen für Sie: