Automation Blue

Aufruf zur Mitarbeit: Industrie 4.0 in der Abwasserwirtschaft

Die DWA ruft Interessenten zur Mitarbeit auf, Möglichkeiten und Potenziale zur Steigerung der Effizienz in der Abwasserwirtschaft zu entwickeln. Bei aller Euphorie im Umgang mit digitalen Lösungen gelte es allerdings auch, mögliche Risiken neuer Technologien zu beachten und sinnvoll abzuwägen.

Industrie 4.0 ist ein hochaktuelles Thema in Industrie und Forschung mit einem hohen Potenzial zur Effizienzsteigerung in allen Bereichen. Industrie 4.0 bezieht sich dabei nicht nur auf die produzierenden Bereiche, sondern auch auf prozesstechnische Anlagen. Es ist notwendig, die Konzepte der Industrie 4.0 in ihrer Anwendung auf den wasserwirtschaftlichen Bereich zu analysieren.

Im Rahmen des DWA-Expertengesprächs Wasserwirtschaft 4.0 vom 16. Januar 2017 wurde der aktuelle Stand zum Thema erarbeitet. Die Ergebnisse gehen in die Arbeiten der neu gegründeten Arbeitsgruppe ein. Die Aufgabe dieser Arbeitsgruppe wird sein, die derzeit vielfältigen Informationen rund um das Thema Industrie 4.0 auf mögliche Anwendungen innerhalb der Prozesse der Abwasserwirtschaft hin zu recherchieren, zu analysieren und zu strukturieren. Auf dieser Grundlage erfolgt die Aufbereitung als Themensammlung für die Anwendung in der Abwasserwirtschaft.

Möglichkeiten und Potenziale zur Steigerung der Effizienz sollen aufgezeigt werden, ohne mögliche Risiken außer Acht zu lassen. Die Arbeitsgruppe KA-13.5 „Industrie 4.0 in der Abwassertechnik“ ist organisatorisch im Fachausschuss KA-13 „Automatisierung von Kläranlagen“ (Obmann: Dr.-Ing. Frank Obenaus) des Hauptausschusses „Kommunale Abwasserbehandlung“ eingerichtet.

Die Arbeitsergebnisse der Arbeitsgruppe sind hauptausschussübergreifend relevant und müssen entsprechend behandelt werden. Die Mitarbeit aus anderen Hauptausschüssen der DWA in der Arbeitsgruppe KA-13.5 ist daher ausdrücklich gewünscht. Interessenten melden sich bitte mit einer mit einer kurzen Darstellung zur Person in der DWA-Bundesgeschäftsstelle bei Dr.-Ing. Christian Wilhelm, E-Mail: wilhelm@dwa.de.

Verwandte Themen
Berlin und Amsterdam beschließen Kooperation in Sachen Wasser weiter
Intelligentes Wassermanagement für Indiens Städte weiter
Smart Meter nach OMS Generation 4 weiter
Mülheim Water Award 2018 ausgelobt weiter
BSI-Bericht: IT-Gefahr bleibt akut weiter
Endress+Hauser übernimmt Blue Ocean Nova weiter

Relevante Publikationen für Sie: